10525393_10202444511050242_4319422116173433269_o

Wo die Motivation hernehmen, wenn sie nicht gerade in einem Karton im Schrank steht?
Dies ist eine Frage, die gerade im Winter, wo die Tage kalt und grau sind, schwierig zu beantworten ist.
Nachdem ich nun doch schon ein paar Jahr auf diesem Planeten verbracht habe, muss ich zugeben, dass die Antwort auf den Motivationsquell, mal mehr und mal weniger leicht gefunden werden kann. Immerhin ist es so, dass bestimmte Dinge, nicht zu jeder Jahres- oder Tageszeit gemacht werden können. In der Sonne liegen und dabei eine Badehose tragen ist nun mal meistens im Sommer möglich, oder zu mindest nur in warmen Ländern. Im Winter ist führt dies eher zu Gefrierbrand als zu Sonnenbrand.
Das Gleiche gibt es für viele andere Hobbies. Doch vielleicht sollte man sich ja nicht nur auf ein Hobby oder Thema konzentrieren. Es ist doch so, dass man hierbei vielseitiger sein sollte. Sicherlich gibt es auch Dinge, die das ganze Jahr erledigt werden könnten.
Briefmarken, Schach, in die Hände klatschen, sind solche Dinge, die durchaus über das gesamte Jahr zu einer gewissen Lebensfreude beitragen können. Doch ist dies die Lebenserfüllung?
Für mich jedenfalls nicht.
Mittlerweile habe ich meine Hobbies aufgesplittet. Vom Naturell bin ich eher der Sommertyp, ich lebe richtig auf, wenn die Sonne scheint und die warmen Sonnenstrahlen einem neue Energie geben. Dies merke ich vor Allem dann, wenn ich mir etwas anderes vorgenommen hatte, weil die Wetteraussichten eher einen Tag drin als draussen angekündigt hatten. Bin ich dann also den Dingen, die im Haus erledigt werden können, beschäftigt und die Sonne kommt raus. Dann werde ich richtig unruhig und muss rausgehen.
So wie das Verfassen von Beiträgen für meine Webseite, von denen es unendlich viele gibt und auch noch einige von meiner alten Webseite. Hierfür eignet sich ein kalter, verregneter und eher unsympatischer Tag bestens.
Aus diesem Grund bin ich im Winter auch eher im Worldwideweb anzuztreffen als draussen. Der warmen Jahreszeit bin ich jedoch fast ständig draussen. Ich liebe die frische Luft um meine Nase und gehe auf Entdeckungstour. Immer dabei meine Kamera, die zu einem meiner größten Hobby geworden ist. Mittlerweile kann man auch nicht mehr von einem Hobby sprechen, es ist viel mehr ein Dauerzustand. Alles dreht sich momentan darum.
Um nicht ganz als Kamera-Nerd zu enden habe ich natürlich noch weitere Interessen. Eine große Leidenschaft entwickelte sich bereits in Kindertagen. Die Natur mit Ihrer Vielfalt an Tieren und Pflanzen brachte mich zu meinem Gartenbaustudium. Ein enormes Fachwissen in der Welt der tropischen Pflanzen ist hieraus entstanden. Einfach so aus Interesse und Neugier. Aktuell bin ich wieder dabei dafür zu sorgen, dass es bei mir aus der Terrasse wieder deutlich grüner wird. Zum Einen ist dies gewollt, da ich Euch hier auf der Seite und auf Youtube mit neuen Informationen versorgen möchte. Schliesslich ist mein Beitrag zum Thema Chilis mit eines der erfolgreichsten Videos auf meinem Kanal. Und zum Anderen finde ich es einfach toll Pflanzen beim Wachsen zu beobachten. Das bedeutet nicht, dass ich stundenlang eine Pflanze anschaue. Viel mehr geht es darum, dass ich, während ich meine Pflanzen gieße immer wieder begeistert bin, wenn sich z.B. eine Blüte oder Früchte bildet.
Zurück zum Thema Motivation. Wie Ihr aus meinen geschriebenen Worten herauslösen könnt, benötigt es für eine gute Motivation auch eine große Begeisterung für ein Thema. Es bringt reichlich wenig, wenn ich mich mit etwas beschäftige, wo ich absolut kein Interesse habe und mich nur noch durchquälen muss. Aus Schulzeiten kennt Ihr das bestimmt. Es wird einem, weil es im Lehrplan steht, ein Thema reingetrichtert, dass auf absolutes Desinteresse trifft. Am Ende lernt man den ganzen Quatsch auswendig, um nur irgendwie vernünftig durch die Prüfung zu kommen und das Ganze hinter sich zu bringen. Einige lernen es so gut auswendig, dass man ihnen unterstellen könnte, dass sie es verstanden und ein echten Interesse daran haben. Meist ist dies dennoch nicht der Fall. wpml whistle3
Worauf ich also hinaus möchte ist, dass für etwas wofür man ein Faible hat, schneller mit Motivation verbunden ist, als etwas, dass eher eine Folter gleichkommt.
Sucht Euch also Hobbies, Berufe oder Beschäftigungen, die Eurem Naturell entsprechen und nicht etwas, dass nur geil ist weil es Geld bringt. Ok, dass kann natürlich auch eine Motivation sein. Doch was bringt einem das ganze Geld und der ganze Reichtum, wenn man nur damit angeben will. Geld ist keine Fähigkeit oder Talent.
 
So und nun geht es motiviert in den Tag! wpml yahoo
Gruß
Bernd