Schnappschuss

Wie sollte man einen Schnappschuss definieren.
Das Wort Schnappschuss oder besser ein Foto, dass ein Schnappschuss ist, wird meistens sehr abgewertet.
Ein Schnappschuss ist ein Glückstreffer. Also ein Motiv, dass man spontan eingefangen hat. Es sagt jedoch nichts darüber aus, ob es ein gutes oder ein schlechtes Bild ist. Meistens wird darunter etwas verstanden, dass nicht gut ist. Gerne werden Fotografen damit abgewertet, dass sie nur Schnappschüsse machen.
Schaut man sich den Bereich der Street- oder Wildlifefotografie an, dann sollte jedoch jedes Foto als Schnappschuss bezeichnet werden. Denn diese Dinge laufen alle meist sehr spontan, mit viel Glück und ungeplant ab. Sicher man plant den Ort, die Zeit und das Wetter. Doch das sind die Basics, wenn man draussen unterwegs ist. Ob man jedoch auf sein Motiv zum passenden Licht trifft, dass ist dem Zufall überlassen. Mit einem Reh oder einem Fuchs kann man keinen Shooting-Termin absprechen.
Fotos, die komplett durch planbar sind, weil man sie jeder Zeit wiederholen kann, sind die einzigen Fotos, die nicht als Schnappschuss deklariert werden können.
Alles unvorhersehbare ist ein Schnappschuss.
Man sollte also neu darüber nachdenken, ob man das Wort Schnappschuss nicht wirklich als positiv ansehen soll. Denn über die Qualität eines Fotos sagt es wenig aus.
Und wenn Ihr es genau überdenkt, dann wird so gut, wie jeder, der das hier liest, ein Schnappschussfotograf sein!
Gruß
Bernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.