Schon länger fasziniert von der Fülle an Wirkstoffen aus der Natur habe ich mir in den vergangene n Tagen überlegt, ob ich nicht am Thema Kräuter einen weiteren Infobereich aufbauen soll.
 
Dies soll weniger in die Richtung Naturheilkunde gehen, als mehr in die Richtung, dass der Bereich Pflanzen auf Balkon und Terrasse eine sinnvolle Erweiterung erhalten soll. Es gibt neben den Tatsache, dass viele Gewächse unser zu Hause mit Blütenreichtum zieren, schliesslich auch die Aspekte, dass bestimmte Pflanzen unserem Wohlempfinden sehr viel weiterhelfen können als manch teure Tablette. Und das ganz ohne künstlichen Zeug, dass nur durch gutes Marketing eher eine Art Placebo darstellt, als dass es wirklich hilft. Sicherlich gibt es Medikamente, ohne deren Hilfe man bei bestimmten Krankheiten nicht weiter kommt. Dennoch würde ich behaupten, dass bei vielen Dingen sicher ein Kraut gewachsen ist. Es ist also wichtig zu wissen, um welche Pflanze es sich handelt und was sie so drauf hat.
Es ist bei dieser Thematik sehr interessant, dass es oft die eher unscheinbaren und von vielen so verfluchten Pflanzen sind, die uns in der Not am Besten helfen können. Viele Pflanzen denen wir mit härtester Chemie zu Leibe rücken, weil sie uns stören. Können sehr viel zu unserer Gesundheit beitragen. So ist es absolut verwunderlich, dass unser Egoismus unseren Geist so komplett abschaltet. Gut in den heutigen Zeiten ist das ja nun leider nicht verwunderlich. Der Egoismus und die Eigenverblödung ist voll im Trend. Erst wenn es um einen schlecht steht, kommt die Nächstenliebe zurück.
 
Mit solch einem Verhalten konnte ich schon immer nichts anfangen und diese Personen sind mir auch relativ unwichtig. Dieser Blog! und die Infos, welche ich hier online stellen, soll denen helfen, die daran interessiert und bereits sind davon Ihren Nutzen zu ziehen.
Im Übrigen finde ich es allgemein schade, dass sehr häufig gutes Wissen einfach mit ins Jenseits genommen wird, ohne dass es irgendwo niedergschrieben wurde.
 
Das war jetzt durchaus philosophisch, jetzt muss ich mich ans Werk machen, denn sonst wird das nichts mehr . wpml wacko
Ich bin noch am Aufbau und übertragen meiner Pflanzendatenbank aus dem alten Archiv. Mit dem Kräutergedanken  nun, möchte ich, zu Mindest bei den entsprechenden Pflanzen, noch mehr Informationen beitragen.
Die Pflanzen werden entsprechend gekennzeichnet sein, so dass bei der Erkundung des Pflanzenbereichs auf den ersten Blick zu erkennen sein wird, dass diese Pflanzen helfen können oder im schlimmsten Fall hochgiftig sind.
 
Meinen ersten Beitrag, der in den kommenden Tagen erscheinen wird, behandelt das Thema Brennessel und Apfel. Zwei wirklich einzigartige Lebensmittel, die es in sich haben.
 
Seid also gespannt!
 
Gruß
Bernd