groups.image.260

Jetzt wird’s deftig!

Gerätschaften:

  • Handmixer
  • Mixbecher
  • Messer
  • Schneidbrett
  • großer Kochtopf + Deckel
  • ggf. Dosenöffner 

Zutaten:

  • 500g Hackfleisch
  • Oliven-Öl
  • 2 Karotten
  • 1 rote Paprika
  • 1/4 Knollensellerie
  • 1/4 bis 1/2 Stange Lauch
  • 1 Knoblauch-Zehe
  • 1/4 Zwiebel
  • 1 Dose Weisse Bohnen
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 3-fach konzentriertes Tomatenmark
  • geräuchertes Paprika Pulver
  • 2-3 Zweibe Petersilie
  • 1/2 Tasse Reis
  • 200 mL Wasser
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Zu aller Erst wird ein großer Topf auf den Herd gestellt und etwa 2 EL Öliven-Öl erhitzt.
Damit der Peffer richtig in Wallung kommt wird dieser gleich zu Beginn im Öl erhitzt. Zwei Prisen Salz können bereits zugefügt werden.
Nun wird eine 1/4 klein geschnittene Zwiebel angedünstet und der klein geschnittenen Knoblauch hinzugefügt.
Im nächsten Schritt wird die klein geschnittene Sellerie und die zwei Karotten beigemengt.
Nach dem die ersten Zutaten etwas Farbe bekommen haben, kommt nun das Hackfleisch ins Spiel. Dieses wird nun normal angebraten bis auch dieses Farbe angenommen hat.
Die gewürfelte Paprika wird nur kurz, mit allen anderen Zutaten angedünstet, bevor die durchgemixte Dose Tomaten beigefügt werden. Ebenfalls wird nun die, in schmale Steifen, geschnittene Lauchstange untergerührt. Alles darf nun kurz aufkochen.
Im Mixbecher befindet sich noch etwas Tomatensoße, dieser wird ein großzügiger Eßlöffel Tomatenmark und 200 mL Wasser beigegemengt, und alles noch einmal durchgemixt. Die so gewonnen Soße wird in den Topf geleert.
Jetzt kommen die Bohnen und die handvoll Reis dran. Ob es nun eine große oder kleine Dose Bohnen ist spielt keine Rolle, dies sollte nach Vorlieben gewählt werden. Zum Nachwürzen bedient man sich nun beim geräucherten Paprikapulver, Salz und Peffer.
1
Alles schön durchrühren, den Deckel auf den Topf und auf kleiner Flamme etwa 30 Minuten köcheln lassen. etwa fünf Minuten vor dem Servieren, wird noch die feingehackte Petersilie untergemischt. Diese darf noch kurz ziehen und fertig ist das Gericht.

Bon Appetit!